Samstag, 23. September 2017

Das erste addi-Bloggertreffen und ich war dabei!

Ein Wort vorab: 

Dieser Beitrag enthält jede Menge Werbung ... ich bestätige gerne und ausdrücklich, dass alles, was folgt, von mir freiwillig aufgeschrieben wurde, es wurde weder von mir noch anderen Bloggern, die sich mit dem gleichem Thema befassen, erwartet oder verlangt, für die folgenden Produkte zu werben ❗❗❗



Die Firma Selter 

... aus dem kleinen Städtchen Altena ist inzwischen der einzige Hersteller von Strick- und Häkelnadeln in Deutschland. Die Firma besteht seit sage und schreibe 🌟🌟🌟188 Jahren🌟🌟🌟 als Familienunternehmen in 6. Generation.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Marke addi ins Leben gerufen und schafft heute Arbeitsplätze für mehr als 100 Mitarbeiter. Ein Großteil der Arbeit rund um die Herstellung von Strick- und Häkelnadeln findet auch heute noch in Handarbeit statt.

Diese kleine, feine und weltberühmte Firma hat zum ersten "addibloggertreffen" eingeladen und ... ich weiß immer noch nicht, wie ich zu der Ehre komme, aber ich durfte daran teilnehmen 💖 und unter anderem Neuheiten aus dem Hause addi kennenlernen ...

Aus diesem Grund schreibe ich heute eine Arte "Reisetagebuch" - ich hoffe, es gefällt euch 👀

Anreise und Begrüßung

Ich habe mich wahnsinnig über die Einladung gefreut, die im August ins Haus flatterte und ... bekam einen Riesen-Schreck, als ich das Datum sah: eigentlich hat mein Chef für diese Kalenderwoche darum gebeten, dass niemand im Urlaub ist, um die Firma, die mir den Lohn zahlt für die viele Wolle, die ich kaufe, bei einer technischen Umstellung zu unterstützen. Eigentlich ...
Am Montag bekam ich dann doch das "Okay" und durfte am Dienstag Abend nach Altena fahren.

Altena ... nee, nicht der Stadtteil von Hamburg, das ist Alt-O-Na 😜, sondern ein kleines verträumtes Städtchen im Sauerland, wie mir ein Blick auf Postleitzahl und Landkarte verriet. 

Ich bin bei bestem Wetter und lauter Musik nach Feierabend losgedüst und wurde wärmstens im Hotel "Alte Linden" empfangen:


Nach dem Check-in habe ich auf der Suche nach einem Abendessen sofort die ersten Teilnehmer des Treffens kennengelernt... es wurde ein laaaaanger Abend 🙉🙊🙈

Nach einem leckeren Frühstück ging es dann zur Firma Selter. Dort trafen wir dann auch alle, die erst am Mittwoch anreisten oder am Dienstag abend krank im Hotelzimmer lagen... insgesamt waren wir ca. 26 Bloggerkollegen, Designer, Einzelhändler und Vertreter einiger Handarbeits-Verlage - ein bunter Straus an Erfahrungen, Wissen und Wolle(n) 💖

Werksbesichtigung

Wir wurden sehr herzlich vom Geschäftsführer, Herrn Thomas Selter und seiner Frau, Frau Malcus, sowie Frau Kraft als Socialmediabeauftragte der Firma begrüßt und zu einem Rundgang durch einen Teil des Werkes eingeladen.

Herr Selter und Frau Malcus kennen ihre Firma aus dem berühmten "FF" und haben uns sehr kurzweilig durch die Produktion der Häkel- und Rundstricknadeln geführt:

In der Firma Selter wird in bis zu 25 Handarbeitsschritten, an selbst entwickelten Maschinen und zu sehr hohen Qualitätsansprüchen an Häkel- und Rundstricknadeln und addi-click Systemen gearbeitet. Nur 7 % der Materialien werden eingekauft, der Rest wird zum Großteil in Handarbeit selbst hergestellt, veredelt, verpackt und versendet.

Impressionen aus dem Werk ...
Nadelspitzen??? Wollen es mal werden 😃
Der Grat muss ab ... 

Immer rundherum ... eine Waschmaschine der besonderen Art 😃

Oberflächenveredelung in einer neuen Werkstraße

Körnung der Nadeln als Vorbereitung zur Hochzeit mit dem Seil

Ein addi-click Set wird verpackt 💖
80% der Produktion gehen ins Ausland, vor allem nach China, Russland und in die USA - dort haben die Nadeln übrigens andere Seile als hier 😜


Es war wahnsinnig spannend und interessant, den Mitarbeitern über die Schulter zu sehen!


Mittagspause und Wechsel der Location

Wir wurden im Hotel "Alte Linden" über das vergangene und künftige Leben in und um Altena informiert und genossen im Anschluss ein feines Mittagessen. Danach ging es zurück zur Firma Selter.

Handarbeitsnachmittag

Hier hatten viele fleißige Hände eine Halle extra für uns zur Handarbeitszone mit 💖 umgestaltet mit Lounge zum Schnacken und Klönen, mit vielen wolligen Gaben der Sponsoren, mit selbstgemalten Plakaten und selbstgebackenen Kuchen, mit fast allen Produkten zum Anfassen und Ausprobieren ... hach, ich schwärme immer noch 😍😍😍






Es wurde gelacht und geschwatzt, aufmerksam zugehört, als Herr Selter DIE Weltneuheit ankündigte, die dann von CraSy Sylvie als Ideen- und Ratgeberin vorgestellt wurde: 

Das addi CraSy Trio

Es handelt sich um ein Nadelspiel aus 3 Rundstricknadeln mit jeweils einer Lace- und einer normalen Nadelspitze. Verbunden sind die Nadeln mit einem mini-mini-mini-mini-kurzen Seil 🔍. Dadurch wird der oftmals unschöne Übergang zwischen den einzelnen Nadeln verhindert, gleichzeitig passen sich die Nadeln an die Handhaltung an, die von vielen Socken-Anfängern gefürchtete "Fingerknoten" haben keine Chance ... und ... durch das Seil können die Nadeln auch nicht aus dem Gestrick fallen 💡
Das versprechen addi und Sylvie 😜- ich habe nur mal kurz angestrickt, festgestellt, dass die Handhabung ungewohnt aber intuitiv ist ... sobald ich meine laufenden Projekte vorangetrieben habe, beschäftige ich mich in einem separaten Blogpost mit den Nädelchen - bis jetzt bin ich angenehm überrascht 💖

... ein erster Anstrick muss sein ...

Weitere Vorstellungen und soziales Engagement

Die liebe Veronika Hug hat bereits im letzten Jahr ein addi-click Set entworfen, das sowohl Häkel- als auch Stricknadeln enthält. Meines Wissen das einzige Set, bei dem sämtliche Seile mit Rettungfunktion ausgestattet sind ... 😍. Auch dieses Produkt wurde uns vorgestellt und stand zum "angrabbeln" zur Verfügung, genauso wie mein heißgeliebtes Olivenholz-Set 💖

Die Firma Selter engagiert sich immer wieder für soziale Projekte, auch in diesem Jahr unterstützt sie die fliegenden Polizisten bei ihrem Weltrekordversuch. Hierzu hat der Verlag Rebecca-online nicht nur Garne und Füllmaterial von ggh sondern auch Anleitungen herbeigezaubert und vorgestellt - schaut einfach mal rein, ich finde die Amigurumis echt knuffig und überlege ernsthaft, wieder mal zu häkeln 👀

*pssst* ... streng geheim 🙈🙉🙊

Wir durften uns den Prototyp einer weiteren absoluten Weltneuheit ansehen, haben aber versprochen, noch nix zu verraten - nur so viel: wenn das Produkt erscheint (voraussichtlich zur nächsten h+h), bin ich die Aller-aller-aller-Erste, die es haben will 💖😍💖

Fanmomente ... 

Ich habe sehr viele Menschen kennen- und schätzengelernt, die ich bisher nur vom PC kannte, habe mit Mitarbeiterinnen verschiedener Handarbeitsverlage gesprochen, mit Designern und Addi-Mitarbeitern gefachsimpelt (oder vielmehr andächtig gelauscht) ... hier drei Designerinnen, die so wunderbar in unseren verrückten Haufen gepasst haben (stellvertretend für die vielen Bilder aller anderen ... guckt einfach mal auf Instagram unter #addibloggertreffen2017 ):

Designer zum Anfassen 😜: Veronika Hug, Tanja Steinbach, CraSy Sylvie

Danke - Danke - Danke

an die Familie Selter, die dieses Event mit so viel Hingabe und Herzblut organisiert hat, an die vielen klugen und fleißigen Helfer im Hintergrund, an alle Teilnehmer für einen tollen Tag (mir dreht sich immer immer noch der Kopf *hihi* ) und an die Sponsoren, die dem Aufruf der Firma addi bei Selter gefolgt sind:

Sponsoring 💖

... nicht zu vergessen ein riiiiieeeeesen Dank für die Goodiebags, hier ein kleiner Blick ins Innere, alles wird nicht gezeigt, bissl Geheimnis darf ich haben, oder? 



Linkparty

Ich zeige diesen Beitrag gerne bei HäkelLine und StrickLust .

Wie immer hoffe ich, es hat euch gefallen - lasst doch gerne einen Kommentar mit eurer positiven oder negativen, dann aber bitte auch konstruktiven 😉, Kritik hier!

Vielen lieben Dank!
Eure Grit


Dienstag, 12. September 2017

Seashell - ein Traum vom Urlaub

Ich habe mir zwei wunderschöne Stränge Sockenwolle geleistet und die beste Schwiegermama der Welt hat sich daraus ein Tuch gewünscht ... ooookay , hier ist es:

Seashell - ein Sockentraum wird zur Stola



Doch von Anfang an berichtet:

Zahlen, Daten, Fakten:

  • Das Garn kam pünktlich zu meinem Geburtstag, so dass ich es mir selbst auf den Gabentisch legen konnte 👀 und zwar handelt es sich um
  • Hightwist aus dem Atelier Zitron, handgefärbt von Anja Saftig in richtig knalligen Farben von neongrün über türkis zu nachtblau
  • ich habe mich für Nadeln aus dem Hause Chiaogoo Twist S entschieden. Nach einem Fehlversuch in NS 3,5 mm habe ich das Tuch in NS 5,0 mm gearbeitet
  • verbraucht habe ich zusätzlich zu den ursprünglich gekauften 200 gr in bunt noch weitere 92 gr in (fast) uni nachtblau. Dieses Garn habe ich nachbestellt, als absehbar war, dass mein Garn nicht reicht 😱
  • gestrickt habe ich mit Unterbrechungen vom 11.07.2017 - 07.09.2017
  • Änderungen:
    - ich habe den letzten Mustersatz nicht über 19 sondern nur über 3 Reihen gestrickt
    - abgekettet habe ich mit ICord statt Umschlag
  • yarnpolish: mein Lieblingslack (Last & Shine 880 Midnight Kiss) von Manhatten Cosmetics passt auch hier 😍
  • Die (Aus-)Maße des Tuches:
    - vor dem Spannen 173 cm x 61 cm
    - nach dem Spannen 206 cm x 81 cm

Fotos 😍

2x Wolle für Kuschelsocken - so war der Plan

2x bunt, 1x uni nachgefärbt

Mein Lieblingslack passt wieder mal zu 100 %

Ansatz des unifarbenen Stranges 😍

Detailaufnahme samt Abschluss

Soll ich es wirklich verschenken???

Danke sch😍n


  • an Anja Saftig für die tolle und unkomplizierte Beratung UND vor allem für die schnelle und 100% identische Nachfärbung 💖💖💖
  • an die liebe Juliane Fellner für die tollen Fotos, die entweder zeigen, dass ich ein Pferdegesicht habe (kleiner Insider: sie fotografiert hauptsächlich Pferde) oder dass du super fotografieren kannst - auch mit fremden Kameras ... was es denn nun ist, darf jeder für sich selbst entscheiden, auf jeden Fall bin ich von den Bildern begeistert 😜


Link-Party


Ich zeige mein Werk gerne in der Auf-den-Nadeln-Sammlung von Frau Maschenfein. Natürlich auch bei HäkelLine und der StrickLust und weil heute Dienstag ist, auch hier, hier und hier 💖

Nachtrag: wenn ich so lieb gefragt werde, verlinke ich Fannys Linkparty doch auch gerne - schaut einfach mal zu ihr, sie sammelt wunderbare Maschenkunst 💖

Wie immer hoffe ich, es hat euch gefallen - lasst doch gerne einen Kommentar mit eurer positiven oder negativen, dann aber bitte auch konstruktiven 😉, Kritik hier!

Vielen lieben Dank!
Eure Grit


Sonntag, 10. September 2017

BulletJounal - aller Anfang ist gar nicht schwer

Grundsätzliche Überlegungen

Ich bin gerne kreativ, dabei darf ich aber den kleinen "Monk" in mir nicht unberücksichtigt lassen, sonst geht es schief 👀

Also habe ich mich für mein erstes BulletJournal für ein schlichtes Ringbuch mit vielen Seiten und karierten Blättern entschieden.

Nachdem ich einige Blogposts und YouTube-Videos in mich aufgesaugt habe, kam folgendes

Grundgerüst 


dabei heraus:



Future log oder schlicht "Jahresplan"

Ich brauche klare Strukturen ... also habe ich mich für diese Variante entschieden:



Monatsplan 

Jeder Monat bekommt bei mir eine eigene Doppelseite, inzwischen hat sich da ein richtiges Muster entwickelt, der sogar Raum lässt für kleine Spielereien und Doodles 😉

Hier sieht man meine Entwicklung im Vergleich der letzten 9 Monate:





Ich gliedere meinen Monat in Wochen, habe aber eine (Doppel-)Seite pro Tag wieder verworfen. Das behalte ich mir im Hinterkopf für bestimmte Tage, um z.B. Urlaubseindrücke festzuhalten 💖

Wochenblatt mit und ohne "Kunstwerke"

diese Gliederung habe ich wieder verworfen

Gliederung passt,  "Wasser-Zähler" aber noch nicht

so gefällt es mir 💖

Habit Tracker, Geburtstagskalender und Co

... habe ich in diesem BulletJournal nicht gestaltet, aber mein Ringbuch reicht ja nicht ewig 😜 und für 2018 habe ich ein neues Buch geplant und auch begonnen, es vorzubereiten. Das zeige ich euch in einem weiteren Beitrag. Gleiches gilt für Doodles, WashiTape und ähnliches. 💖 


Hat es euch gefallen, dann schreibt mir gerne eure positive oder negative (dann aber bitte auch konstruktive 😋) Kritik in den Kommentar - dankeee 💖

Dienstag, 5. September 2017

Die PiA-Queen schlägt zu

... und hat jede Menge begonnene, bei Seite gelegte und wieder hervorgeholte Strickstücke im Gepäck - wollt ihr sehen?
Ich hoffe doch - wenn nicht, sry, hier gibt es heute gaaar nix fertiges zu sehen 👀

Hier ein Blick auf die Stücke, die ich aktuell immer wieder in den Händen halte:

http://www.ravelry.com/projects/Pitzelpatz?set=by-now-in-progress&view=large


Mein Zopfmuster-Poncho

Am Liebsten würde ich jetzt singen: "Jaaaa, er lebt noch ...!" 😜💖😜
Quelle: http://411008.forumromanum.com

Ich habe ihn ja als Langzeit-PiA langsam zum UfO degradiert und ihn nur noch nicht geribbelt, weil ich Sorge hatte, die beiden Garne wieder zu trennen.

Aber - meiner Schwägerin in spe gefiel der Anfang so gut, dass sie ihn sich zum Geburtstag wünscht - also gut, wird er wieder reaktiviert 😄

Ich habe mal einen Progresskeeper eingehängt an der Stelle, an der ich im März 2016 😱 aufgehört habe - ich sehe keinen Unterschied im Strickbild 💖

57 cm von 140 cm sind vollbracht

Hinata - der KAL ist längst zu Ende, das Tuch noch nicht 

Das Tuch begonnen habe ich im Rahmen eines KAL in der Gruppe Maschenfein :: Strick-Runde, aber ... ich bilde hier ganz deutlich das Schlusslicht 🐌🐌🐌.

Alle anderen Tücher werden längst ausgeführt, meines genießt ein einsames Dasein im Büroschrank als Mittagspausen-Projekt. Immerhin bin ich schon in der 5. Musterrunde und es macht immer noch Spaß 💖

... wenigstens der Lack passt ...

Seashell - ein Kuscheltuch für Schwiegermama 

Ich habe mir 2 wunderschöne, kunterbunte Stränge Hightwist gekauft, aus denen Couchsocken für mich werden sollten. Diese Stränge hat meine Schwiegermama (die Beste der Welt übrigens 😘) gesehen und spontan beschlossen, dass sie daraus ein grooooßes Tuch zum einkuscheln haben möchte - und damit ging die Grübelei los.

Mitten im Stricken ist mir aufgefallen, dass das Garn nicht reicht, aber zum Glück konnte mir die Färberin aushelfen mit einem passenden (fast) einfarbigen Garn und so bin ich weiter am werkeln - übrigens, ja, der Hinata-Lack passt auch hier 💖


Socken Olli 

Diese Socken habe ich im Rahmen von gleich 2 KAL begonnen und 😢natürlich nicht fristgerecht beendet ...

Sie wollen mal die Füße einer Freundin wärmen und bis dahin werkele ich weiter vor mich hin ...

Sieht man, dass da 9 (!!!) Std Strickzeit drin stecken?

So - und nun werkele ich weiter ...

Link-Party

Ich zeige meine PiAs gerne in der Auf-den-Nadeln-Sammlung von Frau Maschenfein, und, weil Dienstag ist, auch hier und hier und hoffe auf etwas Motivation aus euren Reihen.

Hat es euch gefallen, dann schreibt mir gerne eure positive oder negative (dann aber bitte auch konstruktive 😋) Kritik in den Kommentar - dankeee 💖

Dienstag, 29. August 2017

Hurra - ich lebe noch ... fertige Werke aus Juli und August 2017 - Teil 2

... weiter geht mein schneller Rückblick auf die letzten Wochen - ich möchte euch einfach zeigen, was ich so alles während meiner "Funkstille" gewerkelt habe 😘

Babysöckchen Sport Frei!




Diese wunderbaren Schuhchen sind für das Enkelchen einer lieben Freundin entstanden - ich bin immer noch im "Ah-und-Oh"-Modus, wie während der gesamten Strickzeit 💖

Gestrickt habe ich nach einem Muster von Angela Mühlpfort mit leichten Änderungen, weil ... meine Freundin mir gesagt hat, die Füßchen seien schon 10,5 cm groß 😲 und ich eingerechnet habe, dass in der Strickzeit vielleicht der nächste Wachstumsschub einsetzt ...

Im Ergebnis kann der kleine Prinz die Schuhchen voraussichtlich noch den ganzen Winter tragen - sie sind etwas groß 😜



Zahlen und Fakten will ich euch natürlich nicht vorenthalten:
  • Nadeln: 2,5 mm Rundstricknadeln (40 cm) von KnitPro Nova Metall
  • 2x 11 gr der wunderbaren Donegal Tweed von Daniela Herring
  • 2x 3 gr einer "normalen" Sockenwolle in Marineblau - ich glaube, vom Discounter 
  • Maschenanschlag über 46 statt 40 Maschen mit Judy's Magic Cast On
  • Spitze und Zunge über 22 statt 16 Maschen
  • abgekettet hab ich immer mit I-Cord 

Und zu guter letzt habe ich noch ein paar winzige "ah-und-oh"-Bilder für euch:
Das Garn 💖

die erste Sohle

der erste "Schuh"

Fertig 💖💖💖

Ich zeige meine Schuhchen gerne bei HäkelLine und der StrickLust, und weil heute Dienstag ist, auch hier  💖

Ich hoffe, es hat euch gefallen - schreibt mir gerne eure positive oder negative (dann aber bitte auch konstruktive 😋) Kritik in den Kommentar - dankeee 💖

Dienstag, 22. August 2017

Hurra - ich lebe noch ... fertige Werke aus Juli und August 2017 - Teil 1


Nachdem ich sehr lange krank war, bin ich nun endlich wieder arbeitsfähig
*froi hüpf spring* , nur leider bleibt damit irgendwie mein blog auf der Strecke - aber ich gelobe Besserung, ganz bestimmt! 😍

👀 Was ist eigentlich stricktechnisch passiert, was hab ich euch vorenthalten 👀

Ach so, das hier ist das erste fertige Teil 😜:

Ein Sparstrumpf aus Schoppelwolle:



Ich habe während eines wunderschönen Wochenendes mit Sascha und Dana vom Oranienburger Wollfärbeduo und einer tollen Runde ihrer Fans 💖💋💖 unter anderem eine Neuheit aus dem Hause Schoppel erstanden und bin ... maßlos enttäuscht worden *schnief*

Um es vorweg zu nehmen, NICHT von der Färbung und NICHT vom Muster, sondern einfach und allein von der Qualität des Garns:
  • das Garn nennt sich "Boots" und wurde mit einen dunklen Faden verzwirnt
  • nach der Handfärbung ergibt sich somit ein toller Melange-Effekt
  • Leider waren das auch schon alle guten Eigenschaften - bereits während des Wickelns habe ich mehrfach den Faden neu ansetzen müssen, weil der dunkle Faden in sich ungleichmäßig verzwirnt war oder komplett gerissen - und ich glaube ja fast alles, aber nicht, dass so erfahrene Färber wie die Loßmanns das Garn beim Färben überstrapaziert haben 😥
  • da ich noch nicht absehen konnte, wie häufig ich noch zur Schere greifen würde, habe ich mir ein richtig tolles Sommermuster, passend zum Baumwollanteil im Garn, aus einem Sonderheft der Simply Stricken gewählt und noch während des Stricktreffens begonnen
  • Gestrickt habe ich auf zwei 40 cm kurzen Rundstricknadeln von KnitPro Nova Metall
  • Nach nur einem Socken haben mich mein Mut und meine Geduld verlassen, außerdem ist die Erkenntnis gereift, dass ich
    - zum Einen es nicht wagen möchte, das ungleichmäßig verzwirnte Garn beim Tragen zu strapazieren
    - und zum Anderen keine Lust auf den Massageeffekt unter der Fußsohle durch die vielen Frankfurter Knoten habe 😥
  • Deshalb bleibt der Socken ein Single, ich habe mir eine Holzscheibe geleistet, eine Kordel gestricklieselt und fertig ist der Sparstrumpf, der meinen "Reichtum" 😜 bis zum nächsten Treffen bewachen darf 💖
  • zu guter Letzt ein paar wenige Bilder aus dem Entstehungsprozess



Hier endet die Geschichte des Single-Sockens und ich sag "Tschüß" bis zum nächsten Beitrag. 

Axo, bissl angeben darf ich ja hoffentlich trotzdem hoffentlich, ich zeige meinen Strumpf deshalb gerne bei HäkelLine und der StrickLust , und weil heute Dienstag ist und sowohl das ursprünglich geplante Sockenpaar als auch der Sparstrumpf für mich ist, auch hier, hier und hier 💖


Ich hoffe, es hat euch gefallen - schreibt mir gerne eure positive oder negative (dann aber bitte auch konstruktive 😋) Kritik in den Kommentar - dankeee 💖